Der wichtigste Teil einer Bewerbung ist das Anschreiben. Es ist der erste Teil, der von deiner Bewerbung gelesen wird. Hier hast du die Chance bei deinem zukünftigen Ausbilder Interesse zu wecken und zu zeigen, dass du der geeignete Kandidat für die Ausbildungsstelle bist. Beachte bitte, dass der Ausbilder deine Bewerbung auch lesen kann. Kunstvolle, comicartige, „stylische“ Schriftarten haben an dieser Stelle nichts verloren. Klar erkennbare Buchstaben bieten Arial, MS Sans Serif oder der etwas angestaubte Klassiker Times New Roman.  

Tipp: Die einzige Ausnahme (Vorsicht: nicht nach Literatur) bilden hier künstlerische Berufe. Gerade kleinere Betriebe / Agenturen sehen dann in der Bewerbung vielleicht schon deine umgesetzte Kreativität!
 

Das Anschreiben beginnt mit dem Betreff. Dies kann z.B. die vom Ausbilder geschaltete Anzeige sein. Anschließend folgt eine qualifizierte Anrede. Dies bedeutet, dass du deinen Ansprechpartner nicht mit „Hallo“ oder „Guten Tag“ sondern mit „Sehr geehrte Frau…,“ bzw. Sehr geehrter Herr…, und mit ihrem/seinem Namen ansprichst. Meistens ist der Name des Ansprechpartners in der Anzeige aufgeführt. Wirst du hier nicht fündig oder ist es keine Anzeige, auf die du dich beziehst, frag einfach gerade telefonisch im Ausbildungsbetrieb nach. Keine Angst, man wird dir dort bestimmt gerne weiterhelfen. Für die pauschale Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ bekommt niemand einen Pluspunkt! 

Im nun folgenden Inhalt des Anschreibens führst du auf, woher du die Information über eine angebotene Ausbildungsstelle hast (Anzeige, Internet, Freunde/Bekannte, eigene Nachfrage usw.) und warum du meinst, ein geeigneter Kandidat zu sein. Welche Motivation treibt dich, gerade diesen Ausbildungsberuf anzutreten? Welche Fertigkeiten/Fähigkeiten qualifizieren dich, machen dich für den Ausbilder interessant? 

Bitte achte darauf, dass du hier nicht deinen Lebenslauf nacherzählst. Nur für den Ausbilder interessante Stationen deines Werdegangs solltest du hier hervorheben und kurz ausführen.

 

Ausbildung bei MIT