Der Lebenslauf oder auch CV (Curriculum Vitae) genannt ist eine Auflistung deiner individuellen Daten. Hier interessieren neben den Angaben zu deiner Person Aussagen zu deinem Werdegang.Die Form des Lebenslaufs ist heutzutage funktional. Das heißt, dass du deine Angaben nicht mehr streng chronologisch untereinander auflistest, wie das deine Eltern früher gemacht haben, sondern deine einzelnen Lebensstationen in Blöcken gliederst. 

 

Persönliche Daten: Achte hier bitte auf ein gesundes Maß an Angaben. Deine gesamte Familie aufzuführen ist hier nicht relevant. Du willst eine Ausbildung machen und nicht Deine Eltern oder Geschwister. 

Bildungsweg: Dein schulischer Werdegang. Hier kannst du allerdings von der Angabe Deiner Grundschulausbildung absehen. Der Besuch einer Grundschule wird vorausgesetzt, qualifiziert dich aber nicht als möglicher zukünftiger Auszubildender. 

Praktika: Dieser Punkt ist abgesehen von deinen schulischen Leistungen der interessantere für deinen zukünftigen Ausbildungsbetrieb. Hier kannst du aufzeigen, dass du dich schon mit deinem Berufswunsch praktisch auseinandergesetzt hast.Außerschulische

Aktivitäten: Bist du außerhalb der Schule aktiv? Übernimmst du Verantwortung als Kassenwart im Verein, Gruppenleiter einer Sportgruppe oder zeigst du sonstiges soziales Engagement? Dann schreibe es unter diesen Punkt. 

Evtl. Hobbys: Wenn du möchtest, kannst du hier noch deine sonstigen Interessen angeben. Beachte hier aber bitte, dass du auch wirkliche Hobbys aufführst. Lesen oder Freunde treffen macht fast jeder gerne, gilt aber nicht als Hobby. Aktivitäten wie Vereinssport geben einen Hinweis auf deine soziale Kompetenz. Wenn du in deiner Freizeit reitest zeigt sich, dass du auch bereit bist Verantwortung für die Pflege des Pferds zu übernehmen. Das Hobby Malerei zeugt von Kreativität usw.  Bitte beachte, dass innerhalb dieser Blöcke zur besseren Übersicht die aktuellen Stationen oben stehen.

 

Ausbildung bei MIT