Verantwortung erkennen – Engagement zeigen


Soziale Verantwortung: Das Interesse der Kinder bzw. Jugendlichen für Technik zu wecken und dann kontinuierlich zu fördern. Genau dies ist das Ziel des Engagements der MIT! Über die unternehmerischen Tätigkeiten hinaus engagieren wir uns bei der Förderung der technischen Interessen von Kindern und Jugendlichen.

 

 

Zukunft braucht Perspektive...

Aktive Nachwuchsförderung ist in erster Linie eine gesellschaftliche Verantwortung, denn für die Zukunft unserer Kinder sind 4 Partner gleichermaßen gefordert: zu 25% die Politik, 25% die Eltern und Jugendlichen, 25% das Bildungswesen und weitere 25% die Wirtschaft. Wenn alle Parteien Ihren Anteil zu 100% erfüllen, dann erreichen wir 125%! Unsere Aufgabe als Industrieunternehmen ist den Kindern praktische Kenntnisse & Erfahrungen zu vermitteln und so das Interesse für den richtigen Beruf zu wecken. Den Jugendlichen müssen ihre Chancen bewusst gemacht werden. Denn nur der, der über seine Talente und Stärken Bescheid weiß und mögliche Berufsbilder kennt, kann wirklich die richtige Berufswahl treffen.

 

Wir sind fest davon überzeugt, dass Bildungspolitik Zukunftspolitik ist. Das Engagement der MIT trägt dazu bei, die (Aus-) Bildung von Kindern und Jugendlichen praxisnäher zu gestalten und wichtige Qualifikationen zu vermitteln.

 

Herr Tenhaef engagiert sich ehrenamtlich in verschiedenen Institutionen, so ist er in der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Mitglied im Industrieausschuss sowie im Außenwirtschaftsausschuss. Ebenfalls engagiert er sich im Regionalmarketing der OWL-Marketing GmbH und ist Vorstandsprecher des Unternehmensnetzwerks OWL-Maschinenbau e.V.

 

Die Bausteine im Überblick:

 

Faszination Technik:

Innerhalb dieses Konzeptes "Faszination Technik" engagiert sich MIT in verschiedenen Förderprojekten in der Region Ostwestfalen-Lippe

 

Finanzielle & materielle Unterstützung:

MIT unterstützt Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen materiell und finanziell.

 

Kooperation mit KiTa Villa Kunterbunt:

Regelmäßig kommen Kinder aus dem Kindergarten zu uns in das Unternehmen und machen Experimente mit verschiedenen Materialien.

 

Förderung von Mädchen und Frauen in technischen Berufen:

Der Girl's Day ist ein Aktionstag, der Mädchen für technische Berufe motivieren soll.

 

Aktiver Wissenstransfer an Schulen:

Wir ermöglichen Lehrern Betriebspraktika und geben Unterricht in technischen oder sozialkundlichen Fächern.

 

Talentarium OWL:

Wir machen uns für das Talentarium OWL stark – das ist ein bundesweit einzigartiges Berufserlebnishaus, in dem Kinder und Jugendliche die Gelegenheit haben werden, verschiedene Experimente durchzuführen.

 

BINGO:

Eine Berufsoffensive für Ingenieure und Ingenieurinnen. Ziel der Initiative ist den Jugendlichen technische Berufsbilder durch eigene Erfahrungen nahe zu bringen.

 

Berufsparcours:

An mehreren Stationen führen Jugendliche Experimente zu berufstypischen Tätigkeiten durch. Vorgestellt werden innerhalb eines Berufsparcours diverse kaufmännische und technische Berufe.

 

Berufsnavigator:

Der Berufsnavigator unterstützt Jugendliche bei der Auswahl eines geeigneten Ausbildungsberufs bzw. Studiengangs.